Mit dem Mountainbike durch das Val Uina

Bei Alpencrossern und Mountainbikern gibt eine Spots in den Alpen die man auf jeden Fall einmal gefahren sein muss. Zu einem dieser Spots gehört auch dir Uina Schlucht oder genauer gesagt das Val Uina. Die Uina Schlucht verbindet das Inntal mit dem Etschtal und wird nebem dem Pass da Costainas klassischerweise gefahren wenn man vom Fimberpass runter kommt.

Die Auffahrt zur Uina Schlucht beginnt in dem kleinen Örtchen Sur En. Hier bieten einige wenige Hotels die Möglichkeit einer Übernachtung. Die ersten 800hm fährt man auf einem Schotterweg Richtung der Alm Uina Dadaint. Der erste Weg ist noch recht harmlos, obwohl man an einigen Stellen auch schon kleinere Abgründe hat. Ab der Alm Uina Dadaint wird der Weg immer schmaler bis er in einen ein Meter breites Felsband endet welches einige hundert Meter in den Abgrund führt. Durch die Uina Schlucht darf das Mountainbike nur geschoben werden. An vielen Stellen gibt einem ein Handlauf zusätzlichen Halt. Durch die Schlucht geht man circa eine halbe bis eine Stunde bis man auf eine Hochebene kommt. Hier führt ein Trail Richtung italienischer Grenze und weiter bis zur Sesvenna Hütte.

Nach einer Einkehr geht es auf einem Schotterweg noch einmal steil bergab bis man im Schlinig angekommen ist. Eine Teerstraße führt nun hinunter in das bereits mediterane Etschtal.

Mountainbike Alpencross Tour durch die Uina Schlucht:

Schreibe einen Kommentar