Unterwegs auf dem Klettersteig

Ein Klettersteig oder auch „Via Ferrata“ genannt hat ist Bergsteig der durch ein Stahlseil gesichert ist. Jemand der auf diesem Weg unterwegs ist, kann sich mit Hilfe eines Klettersteigsets an das Stahlseil einhaken um im Falle eines Absturzes vom Klettersteigset aufgefangen zu werden. Die einfachen Klettersteige wie zum Beispiel auf den Brünnstein werden von vielen Personen noch ohne Klettersteigset begannen. Bei schwereren Klettersteigen ist es aber dringend zu empfehlen, dass der Klettergurt und das Klettersteigset angelegt werden.

Besonders beliebt ist der Klettersteig hinauf zur Alpspitze. Dieser Klettersteig ist mit vielen Eisenbügeln und Steighilfen ausgestattet und wird deshalb wo vielen Anfängern begangen. Wer sich nicht traut einen Klettersteig alleine zu begehen, kann sich einem Bergführer anschließen, der einen auf den Berg führt. Wer sich auf einen Klettersteig begibt, sollte trotz der Sicherung trittsicher und Schwindelfrei sein. Am besten fängt man mit leichten Routen an und steigert sich von Tour zu Tour. Klettersteige sollte man am besten auch mit mindestens zwei Personen begehen um bei einem Unfall einen Partner zu haben, der einem Helfen kann.

Video einer Tour hinauf zur Alpspitze:

Schreibe einen Kommentar